Kaikoura - Christchurch

21. März, 0km

Am Vormittag soll unsere Tour losgehen. Es ist jedoch windiger geworden, so dass die erste Tour am frühen Morgen gestrichen wurde. Unsere startet jedoch planmäßig. Wir haben das offene Boot gewählt. Wir müssen nicht lange warten, bis der erste Wal gesichtet wird. Mit Vollgas rast das Boot an die Stelle. Dann sehen wir ihn, einen riesigen Pottwal. Er holt mehrmals tief Luft, um dann mit erhobener Schwanzflosse abzutauchen. Wir haben das Glück, noch zwei weitere Wale zu sehen. Auch einen großen Wanderalbatros bekommen wir zu Gesicht. Weiter fahren wir zu einer Herde Delfinen. Etwa 500 Tiere springen ausgelassen aus dem Wasser und verfolgen das Boot. Nach insgesamt drei Stunden ist die Fahrt viel zu früh vorbei.

22. März, 0km

Wir bleiben noch einen Tag in Kaikoura und wandern auf der Kaikoura Peninsula. Dabei kommen wir den Seelöwen richtig nahe. Abends buchen wir eine Busfahrt nach Christchurch.

23. März, 8km

Mittags fährt unser Bus und am frühen Nachmittag erreichen wir Christchurch. Wir fahren gleich zum Zeltplatz.

24. März, 0km

Den ganzen Tag verbringen wir in der Stadt und relaxen. Wir besuchen das Canterbury Museum und den Botanischen Garten.

25. März, 0km

Heute fahren wir mit dem Bus auf die Banks Peninsula nach Akaroa, einem ehemals französischen Städtchen. Aber außer den Straßennamen ist es auch nicht viel anders als die anderen Orte. Das Wetter wird immer herbstlicher.

26. März, 0km

Auch heute ist entspannen angesagt.

27. März, 17km

Abreisetag. Ein letztes Mal packen wir unsere Sachen zusammen. Dann fahren wir in die Stadt und bringen unsere letzten Dollars an den Mann. Noch einmal zu McDonalds und dann radeln wir zum Flughafen. Immer wieder wollen wir umdrehen. Abends beginnt dann der Flugmarathon aufs neue.

Westport - Kaikoura Home Tour 1999